Die Zukunft Deutschlands ist die Zukunft der Welt

Thomas Carlyle


Montag, 16. Mai 2016

Was lernen wir daraus?

video

MACHT ist Macht.

All unser Wissen über Paragraphen, Beschlüsse, Besatzungsverträge, unsere wahre Geschichte, usw. nutzen uns rein gar nichts, solange wir uns nicht die Macht verschaffen, unsere Forderungen wie den Erhalt unserer nationalen Identiät, unsere Souveränität, den Wiederanschluss der gegen das Völkerrecht annektierten deutschen Gebiete, usw. in die Realität umzusetzen.

 

Mein Dank an Der BRD-Schwindel

Donnerstag, 7. April 2016

Die Israel-Connection und Judeo-Rechte


video

Einen ausführlichen zum Thema passenden Artikel findet der interessierte Leser dann noch unter folgendem Verweis:

Die ewige Israel-Connection

 “… Der Völkerstreit und der Haß untereinander, er wird gepflegt von ganz bestimmten Interessenten. Es ist eine kleine wurzellose internationale Clique, die die Völker gegeneinander hetzt, die nicht will, daß sie zur Ruhe kommen …”

Mein Dank an Kurzer und an Hermannsland!

Samstag, 27. Februar 2016

Aufklärung tut not – Kommentare

Es folgen hier hochinteressante Ausführungen des Kommentators “Aufklärung tut not” bei MCExorzist.

Aufklärung tut not, am 21. Februar 2016, um 20:32


Ganz genau, wir haben kein Interesse daran, daß der Holocaust fällt.
Wie bezeichnet doch die laut Ivo Sasek ‘mutige Löwin’ Sylvia Stolz in ihrem AZK-Vortrag den Holocaust? Sie bezeichnet ihn als die letzten beiden Säulen (die Identität der BRD als Gegenbild zum NS und die Einzigartigkeit der Verbrechen).
Dazu zeichnet sie mit ihren Händen schöne Fruchtbarkeitsgesten, die natürlich nur Eingeweihte erkennen. Die letzten beiden Säulen … aha, … Jachin & Boaz – Salomon läßt grüßen wie?) …
Ja, auch Sylvia Stolz baut fest mit an Salomons Tempel – das sollte ja wohl offenkundig sein!
Die National-Heldin Sylvia Stolz, die laut Ivo Sasek als legendäre Person beschrieben wird, die europaweit Schlagzeilen gemacht hat, und durch die Blogs und Foren hindurch durch die ach so vielen krummnasigen, treuen, deutschen ‘Kameraden’ gebauchpinselt wird, erwähnt in ihrem Vortrag ebenso auch nur durch Zufall so nette Worte wie Winkelschluss und einen 11-Punkte-Katalog, der mit den Juden in Verbindung gebracht werden soll …
Ja so viele Zeichen, Zahlen und Symbole – der ganze Vortrag strotzt nur so davon und Ivo Sasek ist beim Zeigen der Gesten ganz vorne mit dabei!
Ja, diese Nationalheldin, die die letzten beiden Säulen des Holocaust zum Einsturz bringen will mit ihrem kaum auszuhaltenden 100 Minuten Gelaber, wird gar in der Szene für so wichtig erachtet, daß man Leute die bezüglich Frau Stolz aufklären wollen sogar mit dem Mossad bedroht.
Uihhhhh, ….
Und jetzt heißt es, der Fall des Holocaust sei für die Juden nicht entscheidend?
Ja genau das ist es doch, was sie mit diesem ganzen Hickhack anstreben.



Fritz, am 22. Februar 2016, um 9:29

Wie cool ist denn das, Bitte Schön?!
 
ldvr83cr

Mann/Frau beachte insbesondere den Handschlag von Satansek mit dem Zeigefinger am Handgelenk der anderen Eule. ;)
Ist jetzt so in Patriotenkreisen üblich! ;)




Aufklärung tut not, am 22. Februar, um 10:14

Es freut mich, wenn das auch anderen auffällt!
Die Anti-Zensur-Koalition (AZK) ist die propagandistische Initiative eines Sammelsuriums an Bewegungen um den Schweizer Ivo Sasek, daß es einem fast schwindlig wird!
Wie man nach einer kurzen Recherche feststellen kann, stehen diese Bewegungen allesamt wiederum mit weiteren Bewegungen in engem Kontakt. Auch hier wird im Kreis herum Loyalität bekundet, gegenseitig eingeladen, lobend erwähnt, etc. wie es in ‘Freimaurer’ bzw. ‘Auserwählten’ bzw. ‘Tempel-Bauherren’-Kreisen üblich ist.
Wenn man sich so durch die Impressum-Daten auf den unterschiedlichen Seiten (auch über gespeicherte Webarchive) wühlt, stellt man fest, daß es sich hier um Netzwerk von Scientologen und Freimaurern/Mysterien-Religionsanhängern (alle haben’s ganz schwer mit dem Bewußtsein …) handelt.
Wie es auf vielen Blogs, die sich der angeblichen ‘Aufklärung’ hauptsächlich widmen, üblich ist, wird also schwer im Kreis herum verlinkt und wenn man sich so durch die Impressum-Daten auf den unterschiedlichen Seiten (auch über gespeicherte Webarchive) wühlt, stellt man fest, daß es sich hier um Netzwerk von Scientologen und Freimaurern handelt. Dies kann man u. a. auch an den einzelnen Logos erkennen, die die typische Symbolik (Dreiecke, Pyramiden, Regenbogen, ..) oder interessante Wort-Konstruktionen enthalten.
Bei der AZK tritt diese erwähnte Symbolik im Logo besonders zu Tage.
Ist wirklich verwunderlich, daß hier auch Scientologen zu Wort kommen?
Die ganze Veranstaltung ähnelt sogar sehr denen von Scientology, wenn man die Inszenierung einmal etwas genauer unter die Lupe nimmt. Daher ist es auch nicht verwunderlich, daß am 31. Oktober 2009 der Schweizer Scientology Präsident und Sprecher Scientology Deutschland/Schweiz Jürg Stettler vor der AZK-Konferenz auftrat, um für Scientology kräftig Werbung zu machen.
Daß Scientologen wahre Künstler der Manipulation sind, braucht wohl kaum erwähnt zu werden. Wer weiß, wie NLP (Neurolinguistisches Programmieren) funktioniert, weiß, was bei diesen ganzen Veranstaltungen der vermeintlichen Aufklärer auf der Bühne passiert.
Es geht bei der AZK keineswegs nur um Themen und um die Redner (die sind nur Mittel zum Zweck) – das ist ja das Spiel – es geht rein um die AZK, die zu gegebener Stunde, wie so viele vor ihr, die Katze aus dem Sack lassen wird – wartet’s ab! Bis dahin bietet sie vielen, vielen “Naiv-Gläubigen“ ein Portal und damit Sammelbecken, um sie als
—MENSCHENFISCHER —
alle einzusammeln. Labile Leute mit angeknackstem Selbstbewusstsein sind die perfekten Opfer.
ZITAT
“Ivo Sasek aus der Schweiz scheint mir ein authentischer, ehrlich engagierter Mensch zu sein, der nicht nur über den Glauben redet, sondern ihn lebt – und dies offenbar so erfolgreich, dass immer mehr Menschen seinem Beispiel folgen.
(Michael Kent, Herausgeber der Kent-Depesche und Scientologe)
Trotz angeblicher Beobachtung des Verfassungsschutzes schaffte es Scientology mit einem Offenen Brief an den damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl in 1996 ihren Einfluss in Deutschland auszubauen. Rund drei Dutzend Hollywood-Prominente schrieben damals, daß die vermeintliche “Diskriminierung” von Scientologen mit der
— JUDENVERFOLGUNG —
im Dritten Reich zu vergleichen wäre.
Deshalb kann die Organisation in Deutschland nun relativ frei operieren.
Wenn man weiß, daß die Organisation Scientology Anfang der 80er von dem
— JUDEN Edgar Bronfman —
, der von 1979 bis 2007 Präsident des Jüdischen Weltkongresses war, weltweit aufgekauft wurde, ist diese Entwicklung nicht sonderlich überraschend.
ZITAT
„Es wird ein schreckliches Ende für die Deutschen geben, sollten künftige Generationen (!) die Zahlungen an Israel und an das Weltjudentum einstellen; dann wird das deutsche Volk von der Erde verschwinden.“ (Edgar Bronfman)
Das ist doch mal eine Aussage!
Die Seite Metapedia erwähnt die Verbindungen der Familie Bronfman zu Scientology übrigens mit — KEINEM Wort — !!!
Ja, wieso denn bloß … ;)
Der Interessierte schaue sich den Vortrag der AZK an, der Sylvia Stolz den Status einer Jeanne d’Arc der Nationalen Szene einbrachte und das Thema des Revisionismus damit so einem breiten Publikum zugänglich gemacht hat.
Bei ihrer Ankündigung erwähnt Ivo Sasek das Vorgehen von Frau Stolz beim Zündel-Prozess und daß ihr ihr Vorgehen knapp 3 ½ Jahre Gefängnis eingebracht hat. In genau diesem Moment macht er das OK-Zeichen (3:21) der Freimaurer. Dieses uralte Symbol, ursprünglich „Vesica Pisces“ (Schiff der Fische). Kurz und knapp beschrieben ist es schlicht ein Fruchtbarkeitssymbol und es ist interessant, daß Ivo Sasek es genau in diesem Moment platziert, als es um das ANGEBLICHE ‘Opfer’ von Frau Stolz geht.
Das sind — MENSCHENFISCHER — sonst nichts!
Das Zeichen, das auch von vielen Eingeweihten als die Darstellung der Zahl 6 (die Finger bilden die Zahl 6) beschrieben wird, wird auch folgendermaßen ausgelegt: „Dieses Unternehmen ist gebilligt von großen ‘König’ der kommen wird.
Im gesamten Vortrag erwähnt sie nicht mit einer Silbe wie der sinnvolle Weg nun denn überhaupt aussehen soll. Die sagt in 100 Minuten lediglich, was man alles nicht machen soll und daß die Offenkundigkeit des Holocaust nicht antastbar ist.
Sylvia Stolz spricht erwähnt in ihrem Vortrag außerdem Robert Faurisson, der als Revisionist gilt, der technische Gegenargumente vorgebracht hat, die gegen die Effizienz der Gaskammern spricht. Sie sagt damit ganz klar aus, daß die Wirksamkeit der Gaskammern nicht so hoch war, wie behauptet. Des Weiteren erwähnt sie in ihren Ausführungen ein Fridjof Meyer-Zitat von 2002, das besagt, daß der Holocaust wahrscheinlich nicht in Auschwitz sondern in 2 abgelegenen Bauernhäusern stattgefunden hat.
Warum erwähnt jemand, der die ganze Zeit (100 Minuten !!!) über Holocaust-Leugnung referiert, dies überhaupt? Das gleiche macht Ursula Haverbeck in ihrem Panorama-Interview übrigens auch. Labern und meinen …
Wieso wiederholt Sylvia Stolz diese Aussage mit den Bauernhäusern sogar ein zweites Mal? Das ist doch so etwas von offensichtlich!
Ebenso interessant sind Ivo Saseks Schlussworte:
Laut seinen Aussagen mußte er währen des Vortrag seine Tränen unterdrücken und er wisse nun, warum er an Gott glaube und Sylvia Stolz stünde gegen Goliath. Dann ruft er zum Gebet auf und eine Schweigeminute auf und schließt mit den folgenden Worten:
„Es gibt einen Hohen über den Hohen und noch einen über diesen beiden“, dazu zeigt er die Fingergeste der Freimaurer, die bedeutet, „das, was passieren soll, wird von oben bestimmt (also von jenen — JUDEN — im Hintergrund, die die Fäden ziehen) – alles Roger?
Was für ein Spektakel!
Man muß sich schon etwas mit den Hintergründen der Freimaurerei, besser gesagt Mysterien-Religionen, auskennen, um auch in solchen Schlußworten eine eindeutige Botschaft heraus zu hören.
Das sind alles Salomons Tempel-Bauherren und solche Veranstaltungen sind zu meiden!
.
Quelle: MCExorzist

Mein Dank gilt an dieser Stelle "Deutscher Freiheitskampf" für das Erstellen dieses Artikels, aber auch ganz besonders dem Kommentator "Aufklärung tut not" für seine unermüdliche Aufklärungsarbeit.
Es ist auch empfehlenswert die Kommentare unter diesem Beitrag zu lesen!
Hier helangt ihr dorthin!